Wie man Deckenleuchten für das Badezimmer auswählt

Deckenleuchten im Badezimmer sind in der Regel rein funktional, aber es gibt auch die Möglichkeit, stylische und lustige Funktionen hinzuzufügen. Ganz gleich, ob du an einem neuen Badezimmer arbeitest oder dein altes renovierst: überdenke deine Badezimmer-Deckenleuchten – der Raum wird nicht nur beleuchtet, es ändert sich auch die Stimmung, und das Licht wird dir den ganzen Tag über helfen.

Kann ich Philips Hue Leuchten in meinem Badezimmer verwenden?

Ja, du kannst einige Philips Hue Smart Lights im Badezimmer verwenden – vorausgesetzt, sie sind für das Badezimmer geeignet. 

Unsere Wahl: Die Philips Hue Adore Deckenleuchte, hat zum Beispiel die Schutzart IP44. Das bedeutet, dass sie für Feuchträume wie das Badezimmer geeignet ist. Ihr flächenbündiges Design und das warm- bis kaltweiße Licht sorgen für das richtige Licht zu jeder Tageszeit.

Welche IP-Einstufung benötige ich für Badezimmerleuchten?

IP44 ist nicht die einzige IP-Schutzart, die du im Badezimmer verwenden kannst. Die Schutzart wird durch zwei Zahlen beschrieben: Die erste bezieht sich auf den Schutzgrad gegen Staub, die zweite auf den Schutz gegen Wasser. Achte auf IP44, IP54 oder IP55, wenn du dich nach Deckenleuchten für das Badezimmer umsiehst.

Unsere Wahl: Philips Hue Downlights (erhältlich in zwei Größen und in den Farben White Ambiance und White & Color Ambiance) sind für feuchte Umgebungen geeignet, sodass du sie sicher im Badezimmer verwenden kannst.

Badezimmerbeleuchtung zum Mitnehmen

Neben der Wahl der richtigen IP-Klassifizierung für deine Badezimmer-Deckenleuchten musst du auch die Art des Lichts im Auge behalten. Entscheide dich nicht nur für einen Farbton mit weichem weißem Licht, sondern für warmes bis kühles weißes Licht, damit jeder Moment des Tages richtig beleuchtet wird. Helles, kühles Licht am Morgen kann dir helfen, dich wacher zu fühlen, während warmes, goldenes Licht dir beim Entspannen in der Badewanne helfen kann.