Ideen für die Beleuchtung im Schlafzimmer

18. Juni 2024

Dein Schlafzimmer kann auch als Raum für andere Aktivitäten wie Ankleiden oder Lesen dienen, aber Du solltest Deine Beleuchtung in erster Linie darauf ausrichten, ein Maximum an Entspannung zu erreichen, ohne dabei Kompromisse beim Stil einzugehen.

In den meisten Schlafzimmern gibt es eine Deckenleuchte und Nachttischlampen – und die Art und Weise, wie man sie einsetzt, macht den Unterschied aus, wenn es darum geht, das Schlafzimmer so entspannend wie möglich zu beleuchten. 

Bett, Gemälde, Pflanze und Vorhänge in lilafarbenem smarten Licht in einem Schlafzimmer

Wähle ein Aufwachlicht

Eine Nachttischlampe ist nicht nur funktional, sondern kann Dir auch helfen, besser aufzuwachen und ruhiger einzuschlafen. Mit einer smarten Nachttischlampe kannst Du die Beleuchtung an Deinen individuellen Schlaf- und Wachrhythmus anpassen.

So smart: Das Twilight Einschlaf- und Aufwachlicht wurde entwickelt, um den natürlichen zirkadianen Rhythmus des Körpers zu unterstützen, was es zu einer idealen Nachttischlampe macht. Es verfügt über eine Einschlafautomatik auf Knopfdruck, ColorCast-Technologie für den ultimativen Gradienteffekt und zwei Lichtquellen für genau die richtige Dosis Licht.

Bett, Gemälde, Pflanze und Vorhänge in lilafarbenem smarten Licht in einem Schlafzimmer

Zusätzliche Beleuchtungsarten für das Schlafzimmer hinzufügen

Wenn es darum geht, Dein Schlafzimmer zu beleuchten, damit Du Dich optimal entspannen kannst, bist Du nicht nur auf Decken- und Nachttischlampen beschränkt. Eine Stehlampe bringt sanftes Licht in dunklere Ecken – die Gradient Signe Stehlampe bietet ein schönes sanftes Farbspektrum. Wenn Du den Vintage-Look liebst, sehen die Filament-Lampen im Edison-Stil auch ohne Lampenschirm schick aus und können auf eine niedrige Helligkeit heruntergedimmt werden.

Die beste indirekte Beleuchtung erhältst Du, wenn Du um das Kopfende des Bettes, unter dem Bett oder an anderen Stellen, an denen ein subtiler Lichteffekt am besten zur Geltung kommt, stimmungsvolle Lightstrips anbringst.

Vergiss nicht die Deckenleuchten im Schlafzimmer

Deckenleuchten im Schlafzimmer können praktisch sein, wenn es Zeit zum Aufstehen ist, aber da sie funktional sind, helfen sie nicht immer dabei, vor dem Schlafengehen zur Ruhe zu kommen. Wenn Du Dich für eine Deckenbeleuchtung entscheidest, bietet ein Deckenpaneel (wir mögen das Datura Deckenpaneel sehr!) ein indirektes Licht, das sich auf ein sehr niedriges Level dimmen lässt.

So smart: Wenn Du die Beleuchtung Deines Kinderzimmers verbessern möchtest, nutze einen Philips Hue Bewegungssensor für Deine Lichtsteuerung. Das gibt Kindern ein Gefühl der Sicherheit – und des Vertrauens – wenn sie nachts aufwachen.

Smartes Zubehör hinzufügen

Mit smartem Zubehör kannst Du die Beleuchtung steuern, ohne die App öffnen zu müssen. Du kannst jedes Philips Hue Zubehör so einstellen, dass bestimmte Szenen zu bestimmten Zeiten aktiviert werden. Mitten in der Nacht aufstehen? Programmiere den Hue Smart Button neben Deinem Bett, um Deine Nachttischlampe in den Nachtlichtmodus zu schalten. Wenn der Morgen anbricht, kannst Du mit demselben Schalter die Lichter mit einem hellen, fröhlichen Farbton einschalten. Möchtest Du den Raum schnell dimmen und aufhellen? Ein Dimmschalter reicht völlig!

Bett, Gemälde, Pflanze und Vorhänge in lilafarbenem smarten Licht in einem Schlafzimmer

Stimmungsvolle Beleuchtung für das Schlafzimmer

Licht mit höherem Kelvin-Wert (K) ist am besten geeignet, um sich wacher und konzentrierter zu fühlen, während Licht mit niedrigerem Kelvin-Wert besser zur Entspannung geeignet ist. Du kennst dieses Konzept wahrscheinlich von Deinem Smartphone, denn der „Nachtmodus“ ist mittlerweile eine beliebte Funktion. Diese Funktion ist deshalb so weit verbreitet, weil blaues Licht das Melatonin unterdrückt, und wenn wir uns nachts blauem Licht aussetzen, kann unser Schlafrhythmus gestört werden.

Möchtest Du ruhiger einschlafen? Verwende warmes, goldenes Licht zur Schlafenszeit. Und wenn Du mitten in der Nacht das Licht einschalten musst, solltest Du warmes und rot getöntes Licht verwenden – so wird das Melatonin unterdrückende blaue Licht vermieden.

Möchtest Du mit besserer Laune aufwachen? Erstelle eine Lichtautomatisierung als Wecker, die Dich durch sanftes Aufhellen des Lichts weckt, was nachweislich die Stimmung verbessert.

Möchtest Du aufmerksamer sein? Automatisiere Deine Lichter, um auf helles, kühles Licht umzuschalten. Guten Morgen!

Da die Lichtfarbe einen so großen Einfluss auf unsere Gesundheit haben kann, ist es eine gute Idee, farbiges Licht in Dein Schlafzimmer zu integrieren. Auf diese Weise kannst Du jede gewünschte Stimmung erzeugen!

*Steht in den technischen Daten einer Lampe die Angabe „bis zu“, ist damit die maximale Lichtleistung der Lampe gemeint. Der Wert gibt an, wie hell die Lampe bei 2.700 K (Lampen der Kategorie White) oder 4.000 K (Lampen der Kategorien White Ambiance oder White & Color Ambiance) leuchten kann. Weitere Informationen zum Thema Helligkeit