Hue Bridge – Kaufberatung

Es gibt zwei Möglichkeiten, ein intelligentes Beleuchtungssystem von Philips Hue zu steuern: Bluetooth und mit der Hue Bridge. Obwohl die eine Möglichkeit nicht unbedingt besser ist als die andere, kannst du mit der Hue Bridge die gesamte Palette an smarten Beleuchtungsfunktionen nutzen, von denen einige bei einem Bluetooth-gesteuerten System nicht verfügbar sind. Dieser Leitfaden erklärt dir alles, was du über die Hue Bridge wissen musst, damit du entscheiden kannst, ob sie die richtige Wahl für dein smartes Beleuchtungssystem ist.

Brauche ich eine Hue Bridge?

Die Hue Bridge gilt als das Herzstück des smarten Hue Beleuchtungssystems und nutzt die Zigbee-Technologie, um eine Verbindung zu deinem WLAN herzustellen. So kannst du deine smarten Philips Hue Leuchten mit der Philips Hue-App sowohl zu Hause als auch von jedem anderen Ort auf der Welt, an dem du eine Internetverbindung hast, steuern.

Die Hue Bridge ist jedoch nicht erforderlich, um die smarte Beleuchtung von Philips Hue zu verwenden. Die meisten intelligenten Philips Hue Leuchten sind Bluetooth-fähig (achte auf das Symbol auf der Verpackung) und können mit der Philips Hue Bluetooth-App ohne Hue Bridge gesteuert werden. Eine Bluetooth-Einrichtung ist jedoch mit einigen Einschränkungen verbunden.

Hue Bluetooth vs. Hue Bridge

Ein wesentlicher Unterschied zwischen der Steuerung deiner Leuchten über Bluetooth und einer Hue Bridge ist die Anzahl der Leuchten, die du steuern kannst. Wenn du eine Hue Bridge hast, kannst du bis zu 50 Lampen in deinem gesamten Haus anschließen, aber wenn du deine smarten Lampen über Bluetooth steuern möchtest, kannst du nur bis zu 10 Lampen in einem Raum anschließen.

Mit der Hue Bridge kannst du deine Beleuchtung von überall im Haus – und sogar von überall auf der Welt aus – steuern. Egal, ob du bei der Arbeit bist, Besorgungen machst oder im Urlaub bist: du kannst das Licht ein- und ausschalten, dimmen oder hell regeln und sogar Automatisierungen einrichten, genau wie du es zu Hause tun würdest.

Mit der Bluetooth-Steuerung kannst du deine smarten Leuchten nur innerhalb der Bluetooth-Reichweite bedienen – etwa 10 Meter. Wenn du ein größeres Haus hast oder Philips Hue Außenleuchten (die eine Hue Bridge benötigen, um zu funktionieren) besitzt, ist die volle Leistung der Hue Bridge deine beste Wahl.

Wie groß ist die Reichweite einer Hue Bridge?

Zigbee ist eine Smart-Home-Technologie, mit der intelligente Geräte mit einem Heimnetzwerk verbunden werden können. Sie ist sicher, schnell und zuverlässig – deine Leuchten funktionieren auch dann noch, wenn dein Internet nicht funktioniert. Die Hue Bridge hat eine Reichweite von 291 Metern im Außenbereich und von 25 Metern im Innenbereich. In einem durchschnittlichen Haus wirst du wahrscheinlich keine Probleme mit der Reichweite haben. Wenn du weitere Hue Leuchten hinzufügst, wird jede einzelne zu einem Repeater für das Zigbee-Signal, wodurch sich die Reichweite des gesamten Systems erhöht.

Wie viele Lampen/Leuchten kann eine Hue Bridge unterstützen?

Wenn du eine Hue Bridge verwendest, kannst du alle Funktionen der smarten Philips Hue Beleuchtung nutzen – von der Automatisierung bis hin zur Steuerung außerhalb des Hauses. Wenn deine Philips Hue Smart-Lighting-Sammlung jedoch mehr als 50 Leuchten und Zubehör umfasst, benötigst du möglicherweise eine zweite Hue Bridge. Das Gleiche gilt für diejenigen, die in großen Häusern leben, in denen einige Bereiche einfach zu weit entfernt sind, als dass eine einzelne Hue Bridge sie allein unterstützen könnte.

Einrichten einer zweiten Hue Bridge

Du kannst eine zweite Hue Bridge in der Philips Hue-App einrichten. Wenn du deine Hue Bridge installierst, schließe sie an einem beliebigen Ort mit einer verfügbaren Ethernet-Verbindung an. Wenn du ein großes Haus hast, ist es am besten, mehrere Hue Bridges zu verteilen, um den gesamten Bereich des Hauses abzudecken.

So richtest du eine zweite Hue Bridge in der Hue-App ein

Richte deine zweite Hue Bridge in der Philips Hue-App ein:

1. Gehe zu den Einstellungen

2. Tippe auf Hue Bridges

3. Tippe auf das Plus-Symbol (+).

So verwendest du eine zweite Hue Bridge

Wenn du deine Smart Lights über zwei Hue Bridge einrichtest, achte darauf, dass du deine Lichter jeder Hue Bridge strategisch zuweist. Es könnte zum Beispiel besser sein, die Beleuchtung auf verschiedene Stockwerke aufzuteilen, z. B. eine Hue Bridge für das Obergeschoss und eine andere für das Erdgeschoss. Du kannst in der Philips Hue-App ganz einfach zwischen den Hue Bridges wechseln, indem du auf das Hue Bridge-Symbol auf der Registerkarte „Home“ tippst.

Verwendung von Bluetooth anstelle der Hue Bridge

Die Steuerung der smarten Philips Hue Leuchten über Bluetooth ist ideal für Menschen, die nur einen Raum mit smarter Beleuchtung ausstatten möchten – oder für diejenigen, die es erst einmal ausprobieren möchten, bevor sie sich für eine vollständige Einrichtung entscheiden. Da du mit der Hue Bluetooth-App bis zu 10 Leuchten steuern kannst, ist sie ideal für Studenten in einem Wohnheim oder für Menschen, die in kleineren Räumen leben, z. B. in einem Studio.

Wenn du Bluetooth einrichtest, kannst du mit der Hue Bluetooth-App das Licht ein- und ausschalten, dimmen und die Lichtfarbe ändern. Du kannst auch einen Timer einstellen, voreingestellte Lichtszenen verwenden und die Beleuchtung sogar mit deiner Stimme steuern. Allerdings kannst du deine Lichter nicht steuern, wenn du nicht zu Hause bist, du kannst keine fortlaufenden Automatisierungen einstellen und keine eigenen Szenen erstellen.

Und was ist die gute Nachricht? Du kannst jederzeit mit einem Bluetooth-gesteuerten System beginnen und später eine Hue Bridge hinzufügen!